Die letzten Tage hatte ich irgendwie keine Lust auf Kochen, aber heute musste mal wieder was halbwegs vernünftiges auf den Tisch. Frische Bratwurst stehen bei uns immer ganz hoch im Kurs aber ich hab heut mal was anderes ausprobiert als immer nur Kartoffelbrei und Erbsen und Möhrchen dazu. Okay das lag zugegebenermaßen hauptsächlich daran, dass die Kartoffeln nicht mehr so taufrisch waren, wie ich dachte. 😀 Das improvisierte Ergebnis war aber auch äußerst lecker!

Zutaten:

  • übrig gebliebene Nudeln
  • frische Bratwurst
  • TK – Farmer Gemüse
  • Brühe
  • Weißwein
  • Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Ajvar
  • Paprikapulver
  1. Zuerst hab ich die Bratwurst in kleine Scheiben geschnitten. Ihr könnt auch das Brät herausdrücken und kleine Bällchen formen.
  2. Dann habe ich die Bratwurst angebraten bis sie von allen Seiten schön braun war.
  3. Als nächstes hab ich das angetaute Gemüse und die Nudeln dazu gegeben.
  4. Alles mit Brühe und Weißwein ablöschen und 10 Minuten auf mittlerer Hitze vor sich hin köcheln lassen.
  5. Die Sahne dazugeben, Würzen und so lange kochen bis die Soße die Konsistenz erreicht die ihr haben wollt. bratwurstnudelpfanne