Genau ein ganzes Jahr….

…gab es hier nichts Neues. So eine Renovierung ist dann doch sehr anstrengend und zeitintensiv. Im Januar sind wir endlich umgezogen, mit mehrerern Monaten Verspätung. Es hat dann doch etwas länger gedauert als geplant. Fertig sind wir immer noch nicht und werden das vermutlich auch niemals. Wir haben noch in jedem Raum kleine bis große Baustellen und einige davon werden auch noch eine Weile so bleiben. „Is‘ halt so!“

Jedenfalls will ich mich nun auch wieder dem Blog widmen und versuchen hier frischen Wind reinzubringen. Ich möchte mich mehr dem Thema Glück zuwenden, denn irgendwie ist und bleibt das ein Thema was jeden angeht und was so wichtig für uns ist, denn letztendlich ist es ja das wonach wir alle streben.

Aber was macht uns glücklich?

Macht Besitz glücklich?

Ist Glück langfristig planbar? Oder ist Glück sowieso nur kurzfristig möglich?

Kann man das so allgemeingültig sagen? Machen alle Menschen die gleichen Dinge glücklich?

Ist Glück nur die Abwesenheit von Unglück und Traurigkeit?

Was passiert überhaupt in unserem Kopf wenn wir uns glücklich fühlen? Ist das letztendlich alles nur eine chemische Reaktion?

Der Beantwortung dieser Fragen will ich hier gemeinsam mit euch näher kommen. Ich beschäftige mich schon eine Weile mit dem Thema Glück etwas intensiver, da ich in meinem Leben Phasen hatte und auch immer mal wieder habe, in denen es mir sehr schwer fällt über irgendwas glücklich zu sein. Wenn ich mir mein Umfeld anschaue kennen das viele von euch auch und deshalb habe ich mir überlegt, wäre es gut meine bisherigen Erkenntnisse mit euch zu teilen und auch von euch zu lernen.

Ich habe gemerkt, dass es mir gut tut ein Glückstagebuch zu führen, aber oft geht es dann, wenn es wieder bergauf geht im Alltagsstress unter und dann wäre es doch gut wenn man ab und an wieder daran erinnert wird sich auf die positiven Dinge im Leben zu fokussieren. Genau dafür habe ich jetzt eine Facebook Gruppe ins Leben gerufen, in der wir uns gegenseitig an den positiven Fokus erinnern können und glücklichmachende Dinge teilen können, die im allgemeinen Social Media Gewimmel leider viel zu oft untergehen. Ich würde mich freuen, wenn du mal reinschaust.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.