Über mich und das Blog

Hallooo 🙂

Du willst also tatsächlich was über mich erfahren. Alles klar!

Ich bin Melanie, 1985 in Ostwestfalen Lippe geboren und habe danach erst einige Jahre in der Lüneburger Heide gelebt und bin mittlerweile in Hessen angekommen mit Rheinland-Pfalz und NRW in greifbarer Nähe. Ich bin so faul eine Effizienzfanatikerin, dass ich mein Geburtsjahr schreib‘ und nicht mein Alter, damit ich nicht „andauernd“ diese Seite hier aktualisieren muss. Ich bin tatsächlich eine Effizienzfanatikerin, daraus resultiert eine schwere Entscheidungsschwäche selbst bei kleinsten Kleinigkeiten. Ich arbeite dran nicht mehr eine Stunde zu brauchen um im Restaurant meine Essen auszuwählen. (Ich mag gern Fisch, aber Schnitzel hatte ich auch schon lange nicht mehr. In Fisch sind immer Gräten, das versaut mir das Essen und Schnitzel krieg ich wo anders ein besseres als hier, also sollte ich vielleicht lieber doch Spaghetti nehmen, aber dafür geht man ja nicht essen um dann sowas einfaches zu nehmen, ich sollte mal was ausprobieren, aber was wenn das dann nicht schmeckt, ist ja auch teuer und so…..)

Ich denke deshalb liebe ich auch das Planen so sehr. Ich fand Kalender und Notizbücher schon immer toll und wenn ich nicht allerspätestens an meinem Geburtstag Anfang Oktober einen neuen Kalender für das nächste Jahr habe, werd ich schon nervös. Im Moment bin ich glücklich mit dem nuuna Notizbuch in dem ich eine sehr abgewandelte Art vom Bullet Journaling betreibe. (Was ist ein Bulletjournal? (englisch))

Außerdem liebe ich alles was mit Kreativität zu tun hat. Ich hab fast alles schon mal ausprobiert in dieser Richtung und mag Fotografieren, Malen (am liebsten Aquarell oder Acryl), zeichnen, Karten basteln, häkeln, nähen, schreiben, kochen, backen, mit Holz basteln, Upcycling usw.

Im Jahr 2020 hab ich mein Fernstudium zur Ernährungsberaterin abgeschlossen, denn Essen und Gesundheit interessieren mich sehr und ich liebe gutes Essen und Genuss. Vor allem, da ich ja auch Hauptberuflich „Lebensmittel liebe“ passte das irgendwie. Allerdings musste ich feststellen, das Wissen alleine gar nix bringt, wenn die Spaghetti Bolognese einfach so geil schmecken, dass ich nach dieser angeblichen „einen Portion“ nicht aufhören kann zu essen.

Meine ganz große Liebe ist aber die Natur, insbesondere der Wald. Wenn ich im Wald bin fühle ich mich als ob ich da hingehöre. Ich merke wie mein Körper sich entspannt und meine Aufmerksamkeit zu den kleinen Dingen fliegt. Ich finde es spannend die Natur zu entdecken. Schon als Kind kletterte ich jede freie Minute im Wald  nebenan herum und beobachtete dort Pflanzen und Tiere. Hier am Fuße des Westerwalds, wo ich mittlerweile wohne bin ich für die Fortsetzung solcher Erkndungen jedenfalls genau richtig und ich freue mich über ein Reh genauso, wie über einen hübschen Käfer.

Das sind so die Dinge,  die mich glücklich machen und darum soll es hier auf meinem Blog gehen.

Um Glück und wo man es finden kann?

Oder kann man es gar nicht finden, sondern muss es selbst machen?

Ist Glück abhängig von meinem Umfeld und den Dingen, die mir passieren?

Darf ich überhaupt glücklich sein in einer Welt in der ständig schreckliche Dinge passieren?

3 thoughts on “Über mich und das Blog

  1. Danke, dass ich dich hier besuchen durfte. Es gefällt mit und ich freue mich auf deine neue Bolgsbeiträge!

    Liebe Grüße
    MariMar

Comments are closed.